Interview Julian Gebele

Name: Julian Gebele aka Der Gebo, Don Gebo (such dir was aus ;-))

Alter: 24      Position: Sturm

Beim VfB seit: 2014

Vorherige Stationen: TSV Reichenbach, SG Siemens KA, VFB Knielingen (Jugend)

Deine perfekte Vorbereitung auf einen Spieltag: 1 Tasse Kaffee und 2 Bananen

Wer ist dein unangenehmster Gegner im 1gg1: Marc Vonier / Flo Füchtner (da tut es meistens weh)

Mit welchem Team spielst du auf der Konsole: Real Madrid

Wer steht beim „Eckle“ am meisten in der Mitte: Jürgen 😉

Dein bisher schönster Moment im VfB-Dress: Als Beobachter: Zweikampftraining Fabi Ruf vs. Schmiddi ; Sportlich: natürlich der Aufstieg mit der 1b

VfB: Zur aktuellen Runde hast du Mirco Hauer als Kapitän der 1b beerbt. Konntest du schon Veränderungen in deinem Auftreten auf dem Platz feststellen?

Gebo: Die Fußstapfen eines Mirco Hauers sind riesig, das habe ich auf jeden Fall schon feststellen dürfen. Ich denke auf dem Platz hat sich mein Auftreten nicht sonderlich verändert, da ich eigentlich auch davor bereits eher vorne weggegangen bin. Abseits des Platzes hingegen konnte ich schon eine Veränderung feststellen und würde behaupten, dass ich deutlich engagierter bin als zuvor.

VfB: Vier Tore aus Sechs Partien – drei davon im entscheidenden Spiel für die ersten drei Punkte. Klassischer Fall von: Der Kapitän geht voran?

Gebo: Gute Frage! An diesem Spieltag hat einfach alles gepasst, ich war topmotiviert und hatte richtig Bock auf so ein Derby und das auch noch unter solchen Rahmenbedingungen (Abstiegskampf, beide Teams bisher ohne Punkt, etc.). Freut mich natürlich extrem, dass ich meinen Teil zum ersten Sieg beitragen konnte, genauso wie der Rest der Mannschaft. Ich hoffe wir können darauf aufbauen.

VfB: In der bunten Truppe aus jungen Talenten und erfahrenen Kräften scheinst du die goldene Mitte darzustellen. Trotz verhaltenem Start kann man aus der vergangenen Saison lernen, dass es sich lohnt geduldig zu bleiben. Was können wir noch von der 1b erwarten?

Gebo: Das stimmt so nicht ganz. Tatsächlich bin ich nach „Papa Ju“ (Andi Jurado) der zweitälteste Spieler im Team :D:D:D. Also ganz so viel Erfahrung haben wir da aus meiner Sicht nicht, was man sicherlich auch oftmals in unseren Spielen sieht. Ich hoffe natürlich, dass unser Team von Woche zu Woche etwas an Erfahrung gewinnt und lernt, noch abgezockter zu spielen. Dann ist es durchaus möglich, an das Ergebnis der Vorsaison anzuknüpfen.

VfB: Als junger Bub bist du noch über die Staubwüste am Sandberg (oder bei deiner Zeit bei der SG Siemens) gesaust – wie sehr freut man sich dann auf den neuen Kunstrasen – speziell jetzt zur nassen Wintersaison?

Gebo: Haha auf die Wintersaison freue ich mich eigentlich gar nicht, denn die Wahrscheinlichkeit, dass mal ein Training witterungsbedingt ausfällt liegt jetzt quasi bei 0 :D:D:D:D. Ne Spaß beiseite! Das ist natürlich schon ein Mega-Upgrade! Das Gelände ist jetzt so ziemlich das Beste im Umkreis und dieser Kunstrasen kommt natürlich auch extrem unseren beiden Hauptplätzen zu gute. Und wer die alten Zeiten am Sandberg (Stichwort „Steinesammeln“) mal miterlebt hat, oder 4 Jahre auf dem gefroren Sandplatz von Siemens, also gefühlt auf Beton, gespielt hat, der kann sich eigentlich nur darüber freuen. Als ich damals zum TSV Reichenbach gewechselt bin, wurde dort gerade der nagelneue Kunstrasen eingeweiht, das ist natürlich schon richtig geil!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close