Interview Pascal Schwab

Name: Pascal Schwab

Alter: 35

Position: Außenverteidiger

Beim VfB bis: Sommer 2020 (aktiv)

Vorherige Stationen: VfB 05 Knielingen (Jugend), FC Germania Friedrichstal (Jugend), Sportfreunde Forchheim, FVgg Neudorf, VfB 05 Knielingen

Deine perfekte Vorbereitung auf einen Spieltag: Da gab es keinen bestimmten Ablauf, gefrühstückt mit Frau und Kind und ab dem Zeitpunkt, als ich dann auf das Sportgelände kam, habe ich mich nur noch auf meine anstehenden Aufgaben konzentriert.

Wer war dein unangenehmster Gegner im 1gg1:

Aziz Kamara, an dem jungen kommt man selten vorbei.

Mit welchem Team spielst du auf der Konsole:

Natürlich Bayern München 😊

Wer steht beim „Eckle“ am meisten in der Mitte:

Auch da muss ich sagen Aziz Kamara, mit ihm war ich selbst am liebsten in der Mitte, des hat dann meistens nicht lange gedauert, bis man wieder draußen war😊

Dein schönster Moment im VfB-Dress:

  • Es gab viele schöne Momente, aber ein sehr prägendes war natürlich der Umzug auf das neue Sportgelände.
  • Sportlich gesehen, war es für mich der Klassenerhalt 2018/19.


VfB: Servus Schwabo, vor knapp zwei Jahren kamst du quasi aus dem Ruhestand zurück, um mit dem VfB 05 den Klassenerhalt zu meistern. Lief die Rückrunde dann „zu gut“, weshalb du dann nochmal ein Jahr drangeblieben bist?

PS: Servus Nico, mein Grund warum ich nach dem erreichten Klassenerhalt weitermachte war nicht der, dass es ,,zu gut“ lief, sondern der Spirit, der Wille, der Professionelle Ablauf des Trainerteams und das Zusammenhalten der Mannschaft und des ganzen Vereins. So komisch das jetzt klingt, aber es hat Spaß gemacht um den Klassenerhalt zu kämpfen und am Schluss umso schöner, dass wir es geschafft haben.

VfB: Am Ende der vergangenen Saison stand bekanntlich der Aufstieg in die Landesliga fast –  der ideale Zeitpunkt für das endgültige Karriereende?

PS: Naja also, wenn ich ehrlich bin, wollte ich schon immer mal mit dem VfB in der Landesliga spielen, aber rückwirkend betrachtet muss ich für mich persönlich sagen, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe, weil man schon deutliche Unterschiede zwischen der Kreisliga und der Landesliga erkennen kann und ich ja leider nicht mehr der Jüngste bin und auch nicht regelmäßig ins Training hätte gehen können. Also unterm Strich war es ein schöner und idealer Abschluss für mich.

VfB: Man konnte dich bereits regelmäßig auf der Tribüne im Stumpf-Park sichten. Wie gut kommst du in deiner neuen Rolle als „Bruddler“ zurecht?

PS: Ich fühle mich zur Mannschaft in einer gewissen Art noch verbunden und habe deshalb das Gefühl ihr helfen zu wollen. Da spielt es für mich keine Rolle ob es auf dem Platz oder neben dem Platz ist. Also um deine Frage zu beantworten, ich komme sehr gut als ,, Bruddler“ zurecht, es macht Spaß dem Team zuzusehen und man sieht auch vieles von draußen anders, als wenn man auf dem Platz steht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close