Corona-Interview II

Im zweiten Teil unseres Corona-Interviews kommen die beiden Kapitäne unserer Senioren-Teams zu Wort. Hier die Antworten von Julian Gebele und Aaron Stumpf.

VfB: Wie stehst du aktuell im Kontakt zum Team?

JG: Mit einzelnen Spielern bin ich in Kontakt. Wir sind alle gespannt wie es weitergeht und freuen uns darauf, endlich mal wieder zu kicken.

AS: Klar stehe ich mit vielen Mannschaftskollegen im Kontakt – leider hauptsächlich per WhatsApp, Telefon oder Video-Chat. Mit dem ein oder anderen habe ich mich auch schon zum Laufen verabredet. Allerdings ist das nicht vergleichbar mit gemeinsamer Zeit in der Kabine. Ich denke das fehlt uns allen extrem.

VfB: Wie stellst du dir den weiteren Spielbetrieb/Abbruch der Saison vor?

JG: Am liebsten würde ich natürlich weiterspielen. Wenn sich die Entscheidung jedoch noch um weitere Wochen verzögert, dann tendiere ich eher zum Abbruch. Wie der Verband in der Vergangenheit teilweise seine Spieltage, insbesondere die unter der Woche, festgelegt hat, war teilweise schon merkwürdig. Da will ich gar nicht wissen, wie chaotisch das wird, wenn wir dann 2-3 Spiele pro Woche hätten. Ich würde die Saison jedoch insofern werten, dass es Aufsteiger gibt, aber keine Absteiger. Dieses Modell finde ich weitestgehend am fairsten, allen kann man es sowieso nicht Recht machen.

AS: Das ist natürlich eine schwierige Frage, weil man nur schwer einschätzen kann wie und wann es weitergeht. Prinzipiell wäre es mir am liebsten, die Saison sportlich zu beenden und Platz 1 zu behaupten. Sollte das allerdings nicht möglich sein sehen ich einen Abbruch entweder zur Winterpause bzw. „Stand jetzt“ am fairsten. Eine Annullierung der Saison sehe ich als keine gute Lösung, da fast 2/3 der Saison bereits absolviert sind und die erbrachten Leistungen auch honoriert werden sollen.

VfB: Wie bereitest du dich auf Tag X vor?

JG: Da ich in den letzten Wochen beruflich und privat viel zu tun hatte, kam mir die neue „Freizeit“ tatsächlich ein wenig recht. Ansonsten versuche ich mit einem improvisierten Workou, wenn möglich täglich, aktiv zu bleiben. Wenn sich die Pause nun aber noch länger hinziehen sollte, dann werde ich auch mal wieder die Laufschuhe auspacken müssen.

AS: Ich halte mich hier an die Vorgaben, die wir als Mannschaft bekommen haben. Wenn es weitergehen sollte mit der Saison, wird es keine lange Vorbereitungszeit geben. Dementsprechend ist es wichtig, einen gewissen Fitnessstand zu halten. Das Joggen wird allerdings von Mal zu Mal langweiliger. Ich hoffe, dass wir bald wieder gegen den Ball treten können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close