FSSV KA – VfB 05 II

FSSV Karlsruhe –    VfB 05 Knielingen II                4:0         (3:0)

Krasser Fehlstart unserer 1b

Eine völlig indiskutable Leistung in der 1. Halbzeit bescherte unserer 1b, bei strömenden Regen, einen krassen Fehlstart. Von der ersten Minute an zeigte der Gastgeber unserem Team was es heißt in der A-Klasse Fußball zu spielen. In allen Belangen war der FSSV überlegen. Unser Team schien schlichtweg überfordert mit dem Tempo und dem körperbetonten Fußball des FSSV. Laufbereitschaft, Einsatzwille und Zweikampfverhalten fehlten ganz an diesem Tag. So ging der FSSV schon in der 5. Minute mit 1:0 in Führung durch Klee. Krasse Abspielfehler und Abwehrfehler luden den Gastgeber zu weiteren „Hochprozenter“ ein. Einzig Torhüter Glockner verhinderte mit mehreren Glanzparaden ein höheres Ergebnis. Nach einer Ecke in der 18. Minute war auch Glockner geschlagen, Müller war mit dem Kopf schneller zur Stelle an sein Gegenspieler. Außer gelegentlichen Weitschüssen hatte unsere 1b wenig bis nichts zu bieten. Völlig verdient besorgte FSSV Akteur Klee in der 38. Minute das 3:0. Zur Halbzeit hatte unsere 1b noch Glück das es nur 0:3 Stand, leicht hätte es 0:6 oder 0:7 stehen können. Nach dem Seitenwechsel wurde wenigstens kämpferisch dagegengehalten. So entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel, wobei der  FSSV jederzeit Herr der Lage war. Den Schlusspunkt setzte in der 88. Minute wieder Müller mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 4:0. Bester Spieler in einem Team wo sonst keiner Normalform erreichte war Torhüter Florentin Glockner.

Eine völlig verschlafene 1. Halbzeit ebnete dem FSSV ein hochverdienten Heimsieg. Unser Team sollte sich schleunigst auf ihre Grundtugenden Eisatzbereitschaft, Kampfeswille und Laufbereitschaft besinnen, sonst droht ein totaler Fehlstart in die neue Runde.

Mannschaft:

Floentin Glockner – Pascal Freymüller  – Marco Vollweiler – Steven Wippich – Andrea Müller  (19. Sascha Afshedinejad (46. Fabian Ruf) – Aleix Benitez  – Maximilian Merkel – Justin Rastetter (70. Tim Bertsche)  – Dennis Bodemer (55. Raul Suciu) – Tobias Wagner – Julian Gebele .

 Kader:  Besart Istrefi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close