DJK Mühlburg – VfB 05

VfB 05 mit Niederlage in Mühlburg –  Hinrundenmeister trotz Rückschlag!

Für einige Spieler und Fans war die Reise zum Sportplatz nach Mühlburg wohl fast näher als an den Frauenhäusleweg. Dementsprechend viel Brisanz brachte dieses Aufeinandertreffen mit sich mit.

Der VfB 05 mit einer ansprechenden Anfangsphase. Den ersten Aufschrei gab es nach knapp 20 Minuten als Stoßstürmer Maier am 16er vom DJK-Keeper zu Fall gebracht wurde. Der Unparteiische entschied sich auf Freistoß (korrekt), ließ es jedoch ebenfalls bei einer gelben Karte.

Die Holzbiere zeigten, für diese schwierigen Platzverhältnisse, ein passsicheres Angriffsspiel und wurde auch immer wieder durch Standards brandgefährlich. Es resultierte jedoch das Gegenteil aus der Vorwoche. Der VfB in Halbzeit eins die dominierende Mannschaft, die Hausherren jedoch mit ihrem ersten Offensivvortrag erfolgreich. Die Führung erzielte die DJK direkt mit dem Pausenpfiff.

Sichtlich angeknackt vom Rcüskchstand verlor man im zweiten Spielabschnnitt die Kontrolle und zeigte weniger Spielidee nach Vorne. Ein kurioser (weil unübersichlich) Treffer 20 Minuten nach Wiederanspfiff verschärfte die Situation der Gäste.

Durch Offensive Wechsel und den Anschlusstreffer durch Fabian Fritscher wurde es in den Schlusssekunden nochmals hektisch. Die beste 05er Chance durch einen Dienstanzschuss von Metin Altintop stoch der DJK Schlussman stark aus dem Eck.

 Der VfB 05 kann sich nach absolvierter Hinrunde auf Platz 1 der Kreisliga behaupten und reist nächste Woche zum ultimativen Spitzenspiel nach Stupferich (2.).

Aufstellung: Scheib, Metz, Hübner, Kamara, Buchholz, Mack, Stumpf (C), Altintop, Ehlinger, Maier, Kosic

1 Kommentar zu „DJK Mühlburg – VfB 05

  1. Bernd Eichsteller 20. November 2019 — 17:20

    Ich bin völlig anderer Meinung als der Komentator. Ich stand – ich glaube als einziger – genau auf der Höhe des Strafraums. Das Faul war zweifelsfrei innerhalb des Strafraums. Es war eine krasse Fehlentscheidung des Schirri`s. Er hätte einen Elfmeter geben müssen und da der Faulende letzter Mann
    war, zusätzlich ein rote Karte. Das VfB Team wurde in dieser Situation ganz klar vom Schiedsrichter be-
    nachteiligt bzw. um ein klare Torchance gebracht. Unsere Mannschaft war in 1. Halbzeit die bessere Mannschaft – und hätte die Führung verdient gehabt – zumal es noch eine strittige Situation bei einem Handspiel im Strafraum gab, die der Schiedsrichter aber weiterlaufen ließ.

    Einen Kommentar zur Mannschaft der DJK Mühlburg kann ich mir nicht verkneifen. DIese Mannschaft
    wird nie den Fairniss-Preis des Verbandes bekommen – ganz im Gegenteil, wenn es einen Preis für das unsportlichste Team gäbe, wären Sie der erste Anwärter. 6 Gelbe und 1 Rote Karte, auch in diesem Spiel sprechen für sich – von den vielen unsportlichen Komentaren der Mühlburger Fanatiker gar nicht zu sprechen. Ich könnte noch viele Beispiele anführen. Solche Spiele bzw. Manschaften tragen nicht dazu bei den Fußballsport populär zu machen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close